Artikel

Ausgezeichnetes Backwerk 2018

Das sind die Preisträger der »Süßen Schnecke für bestes Berliner Naschwerk 2018«: Brammibal’s Donuts für den Hibiskus-Donut, Hallmann & Klee für ihre Lebkuchen und Don Barth für das sizilianische Mandel-Torrone.

Die Jury, der Berliner Meisterkoch Daniel Achilles, die Food-Journalistin Stefanie Hofeditz und die Köchin und Autorin Sophia Hoffmann, hatte sich die Entscheidung beim Naschmarkt am 1. Advent in der Markthalle Neun nicht leicht gemacht.

Der Hibiskus-Donut von Brammibal’s ist ein Traum in Pink-Rosé – Donutteig mit rote Beete-Pulver, Zucker-Glasur mit Bio-Hibiskus gefärbt, verziert mit natürlich gefärbten Zuckerstreuseln. Mit dem Lebkuchen von Hallmann & Klee wurde ein klassisches Weihnachtsgebäck ausgezeichnet, handwerklich hergestellt nur noch selten zu finden ist; gelobt wurden das ausgewogene Verhältnis von Süße und Gewürzen, die schöne Saftigkeit und das ansprechend kleine Format. Das Torrone von Don Barth ist typisch sizilianisch nur aus gerösteten Mandeln und Rohrzucker gemacht; die Mandeln stammen aus dem eigenem Anbau der Familie. Die Jury hat hier bewußt ein einfaches, aus wenigen Zutaten bestehendes, hochwertiges handwerkliches Produkt ausgezeichnet.

Glückwunsch an alle Ausgezeichneten sowie herzlichen Dank die Jury und die Initiative Berliner Meisterköche für die freundliche Unterstützung!

Im Bild (von links): Sophia Hoffmann, Björn Detleffsen von Brammibal’s Donuts, Stefanie Hofeditz, Daniel Achilles, Nike Roessler von Hallmann & Klee, Michel Barthélemy und Henrike Fischer von Don Barth. Foto: Anna Warnow / Markthalle Neun